Studien

Procapil™
Eine natürliche und einzigartige Kombination aus vitaminisierten Mikroproteinen, dem in vielen Pflanzen vorkommendem Apigenin und Oleanolsäure aus Olivenbaumblättern.

Die Studie

In einer klinischen in vivo Studie des Unternehmens “Sederma” haben Frauen und Männer mit Haarausfall 4 Monate lang die Wirkung von Procapil™ getestet. Die Männer trugen 2 mal täglich eine Pflege mit dem Wirkstoff auf Ihr Haar auf, die Frauen mindestens jeden zweiten Tag ebenfalls 2 mal täglich.

Von den Teilnehmern wurden Haarproben genommen und zusätzlich schätzten sie ihre Haarsituation selbst ein. Die gleichen Untersuchungen und Befragungen wurden mit einer Placebo Gruppe gemacht, die eine Pflege ohne Procapil benutzte.

Studienergebnisse: Selbsteinschätzung

Nach 4 Monaten machten die Teilnehmer folgende Bemerkungen:

90%: Procapil™ begünstigt das Haarwachstum
80%: Procapil™ verringert den Haarausfall
68% : Procapil™ erhöht die Haardichte

Untersuchung der Haarproben

Nach 4 Monaten wurde folgendes an den Haaren festgestellt:

Mehr Haare befinden sich in der Wachstumsphase
Die Alterung der Haarfollikel wurde hinausgezögert
Gesunde und dicke Struktur der Haarzellen
Haarwurzeln waren fester verankert

Vergleichsstudie mit Minoxidil


Minoxidil ist eines der bewährtesten Mittel gegen Haarausfall und für ein verbessertes Haarwachstum. Für den direkten Vergleich von Procapil™ mit Minoxidil wurden inkubierte Haarfollikel 2 Wochen lang mit Procapil™ oder Minoxidil in der Konzentration 2 ppm behandelt und untersucht. Als Kontrollgruppe wurden inkubierte Haarfollikel ohne Zugabe eines Wirkstoffs genutzt.

Studienergebnisse

Es stellte sich heraus, dass Procapil™ genau so effektiv ist wie Minoxidil und das sogar bei genau gleicher Konzentration. Bei einer höheren Konzentration von 4 ppm bei Procapil™ wird der Effekt verstärkt. Die Abbildungen zeigen den Vergleich zwischen der Kontrollgruppe (oben links), dem mit Minoxidil behandelten Haarfollikel (rot) und dem mit Procapil™ behandelten Haarfollikel (blau) in 2 verschiedenen Konzentrationen.

2. AnaGain™
Das ebenfalls komplett natürliche Extrakt wird aus der Bio-Erbsensprosse gewonnen und ist in seiner Wirkung revolutionär.

Die Studie

Die Schweizer Mibelle Biochemistry Group untersuchte die Wirkung von AnaGain™ bei Frauen und Männern mit leichtem bis mittlerem Haarausfall im Alter zwischen 21 und 37. Im Scheitelbereich wurde eine Fläche von 0,7 cm² kurz rasiert und nach 2 Tagen fotografiert. So konnten die Haare, die in den 2 Tagen gewachsen sind der Wachstumsphase (anagen) zugeordnet werden und alle übrigen Haare der Ruhephase (telogen) in der das Haar ausfällt.

3 Monate lang trugen die Teilnehmer 2 mal täglich eine Pflege mit AnaGain™ auf. Die Ergebnisse wurden einmal anhand des Bereichs im Scheitel evaluiert und einmal als Selbsteinschätzung der Probanden. 

In einer weiteren Untersuchung wurden von Männern und Männern Haarzwiebeln ausgezupft und mittels PCR untersucht. Einmal wurden diese ohne die Anwendung eines Wirkstoffes analysiert und einmal nachdem die Teilnehmer 2 Wochen lang ein Gel mit AnaGain™ aufgetragen hatten.

>
<

Studienergebnisse: Untersuchung der Haarzwiebeln

Nach 2 Wochen wurde Folgendes festgestellt:

Ausschüttung des “Noggin” Proteins um 85% erhöht
Ausschüttung des Wachstumsfaktors “FGF-7” um 56% erhöht
Kürzere Ruhephase der Haare
neues Wachstum kann schneller beginnen
Stärkere Anregung der Wachstumsphase

Beobachtung des Bereichs im Scheitel

Nach 3 Monaten wurde Folgendes an den Haaren festgestellt:

  • 28% weniger Haare in der Ruhephase
  • 10% mehr Haare in der Wachstumsphase
    • Es ergibt sich eine erhöhte Haardichte

Gut zu wissen:

Die Bezeichnung A/T gibt das Verhältnis zwischen anagenen Haaren (Wachstumsphase) und telogenen Haaren (Ruhe-/Ausfallphase) an. Liegt dieser Faktor über 5, ist der Haarausfall normal. Bei den Studienteilnehmern mit leichtem bis mittlerem Haarausfall wurde dieser Faktor durch AnaGain™ von 4 auf 7,2 verbessert.

Selbsteinschätzung

Nach 3 Monaten machten die Teilnehmer folgende Bemerkungen:

85%: leichtes bis starkes Nachwachsen der Haare
95%: leichte bis starke Verlangsamung des Haarausfalls
95%: leichte bis starke Verbesserung des Aussehens der Haare
80%: weniger brüchiges Haar
70%: widerstandsfähiges Haar

3. Pflanzliche Stammzellen
Die PhytoCellTec Malus Domestica basieren auf den Stammzellen eines seltenen Schweizer Apfels, dem Uttwiler Spätlauber.

Die Studie

Die Mibelle Biochemestry Group aus der Schweiz führte eine klinische Studie durch, bei der isolierte menschliche Haarfollikel mit 0,2% pflanzliche Stammzellen angereichert und 20 Tage lang untersucht wurden. Zum Vergleich wurden isolierte menschliche Haarfollikel ohne die Zugabe des Extrakts für die gleiche Zeit beobachtet. Es wurden lediglich Haarfollikel ausgewählt, die sich in der Wachstumsphase befinden. Zu diesem Zeitpunkt war bereits bekannt, dass sich isolierte Haarfollikel in dieser Phase bis zum 14. Tag ausdehnen. Dann unterliegen sie normalerweise dem Zelltod, da sie aufgrund der fehlenden Blutzirkulation nicht über einen längeren Zeitraum am Leben erhalten werden können.

Studienergebnisse

Wie erwartet begannen die Haarfollikel ohne Zugabe des Stammzellen Extrakts nach Tag 14 zu schrumpfen. Jene Haarfollikel, die mit dem Stammzellen behandelt wurden verlängerten ihre Lebensdauer jedoch bis Tag 18. Die Aufrechterhaltung der Vitalität wurde um 92% verbessert, was bedeutet dass die Haarfollikel durch pflanzliche Stammzellen selbst in Isolation ohne Nährstoffversorgung fast doppelt so lange leben wie ohne. Daraus ergeben sich folgende Erkenntnisse über die Wirkung von pflanzlichen Stammzellen bei nicht isolierten Haarfollikeln:

  • Verlängerung der Wachstumsphase der Haare
  • Hinauszögerung der Haarfollikel Alterung
    • Im Gesamtbild ergibt sich eine höhere Haardichte